Wendland-Rundweg

Rund ums Wendland

  • Wanderung: 188,9 km
  • viele Steigungen
  • hochwasserbeeinflusst

Der Wendland Rundweg lädt zu einer spannenden und zugleich erholsamen Mehrtageswanderung ein. Der Fernwanderweg umschließt den Naturpark Elbhöhen-Wendland wie eine dreieckige Klammer und zeigt Dir die landschaftliche Vielfalt in der Region. In welcher Reihenfolge Du Deine Wanderung planst, ist Dir überlassen. Wir schlagen Dir vor den Wanderweg in zehn Etappen einzuteilen.

  1. Etappe: Hitzacker – Wietzetze    (kml-Datei herunterladen)
  2. Etappe: Wietzetze – Göhrde    (kml-Datei herunterladen)
  3. Etappe: Göhrde – Zernien    (kml-Datei herunterladen)
  4. Etappe: Zernien – Reddereitz    (kml-Datei herunterladen)
  5. Etappe: Reddereitz – Satemin    (kml-Datei herunterladen)
  6. Etappe: Satemin – Trebel    (kml-Datei herunterladen)
  7. Etappe: Trebel – Schnackenburg    (kml-Datei herunterladen)
  8. Etappe: Schnackenburg – Gorleben    (kml-Datei herunterladen)
  9. Etappe: Gorleben – Damnatz    (kml-Datei herunterladen)
  10. Etappe: Damnatz – Hitzacker    (kml-Datei herunterladen)

Von der historischen Stadtinsel Hitzacker startest Du über den Drawehn-Höhenweg oder den Klötzie-Stieg, zwei prämierte Qualitätswanderwege, auf die Elbhöhen, von denen Du die zauberhafte Elblandschaft und deren Flüsse überblicken kannst. Die Wege durchqueren das  2002 ausgewiesene Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue. Mit etwas Glück kannst Du hier auch einen Blick auf Seeadler und Biber werfen.

Du verlässt das Elbtal und steigst auf die Bahrendorfer Höhen auf. Hier querst Du den Lilienpfad und kannst im Juni die wunderschönen Feldlilien blühen sehen. Nun verläuft der Weg Richtung Göhrde durch den kaiserlichen Jagdwald in dem Rot- und Muffelwild zuhause sind, die Du vielleicht zwischen den Laubmischwäldern und auf der faszinierenden Heidelandschaft erblicken kannst.

Vorbei an den historischen Rundlingsdörfern aus der Zeit der slawischen Besiedlung und der Nemitzer Heide hast Du die Möglichkeit verschiedene Museen zu besuchen und stößt in Schnackenburg auf die Spuren der deutsch-deutschen Vergangenheit.  Das letzte Teilstück verläuft entlang der Elbe, wo Du einen faszinierenden Blick über die Flusslandschaft hast und einen Eindruck davon bekommst mit welcher Kraft das Wasser die Natur formt. Abhängig von der Witterung wird hier auch mal eine hochwasserbedingte Seenlandschaft zu sehen sein. Der Fernwanderweg endet an Deinem Startpunkt in Hitzacker.

Den Wendland Rundweg kannst Du Dir hier als kml-Datei herunterladen und über Google Earth öffnen.