Liebe Wendland.Elbe Freunde,

zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus sind seit Anfang November in der Urlaubsregion Wendland.Elbe wieder jegliche touristische Aktivitäten untersagt.

Wir bedauern es sehr, Euch daher zur Zeit nicht in der Urlaubsregion Wendland.Elbe begrüßen zu können und bitten Euch: bleibt zuhause!

Vorerst gelten diese Regelungen bis einschließlich 18. April 2021. Wir halten Euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Bleibt gesund und passt auf Euch auf!

Euer Wendland.Elbe-Team

***Until 18th April 2021 all travel for tourism purposes is prohibited within Germany. Please stay at home and healthy. Let’s keep each other safe!***

Elbe-Katemin-Weg

Auf und ab geht es auf dem Elbe-Katemin-Weg zwischen der Elbtalaue und mysteriösen Großsteingräbern. Eine abwechslungsreiche Wanderung durch die Täler und Geestrücken der Elbhöhen!

Der Elbe-Katemin-Rundweg führt Dich mit vielen kleinen Steigungen durch die Elbhöhen, welche mit der Klötzie die nördliche Kante des Drawehn-Höhenzuges bilden und nach Norden hin in die Elbmarsch auslaufen. Als Übergang vom Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue in den Naturpark Elbhöhen-Wendland bildet diese abwechslungsreiche Landschaft die Kulisse des Weges. Der Elbe-Katemin-Weg führt Dich entlang der Elbe in den historischen Ortskern von Walmsburg, ein ehemaliges Rundlingsdorf. Der Walmsburger Werder ist ein naturnaher und großräumiger Überschwemmungsbereich der Elbe mit unmittelbaren Übergängen zur bewaldeten Geestkante. Hier findest Du am Weg sicher einen Platz, um die Elbe in ihrer Ursprünglichkeit, mit ihren weißen Stränden zu genießen. Der Walmsburger Werder liegt seit 2009 hinter einem Deich, der den Ort Walmsburg vor Hochwasser schützt. Ein weiteres Highlight auf der Strecke ist der Schieringer Forst mit seinen mächtigen Großsteingräbern und dem Opferberg.